Neue Bodenbeläge für die Elversberger Pestalozzischule

Große Baumaßnahmen an Schulen können meist problemlos nur in den großen Ferien durchgeführt werden. An der Elversberger Grundschule werden die alten asbesthaltigen Fußböden herausgerissen und neue Bodenbeläge aufgebracht.

Elversberg. Der Zahn der Zeit hat an den Böden genagt und möglichen gesundheitlichen Belastungen in der Zukunft wollte man auf alle Fälle vorbeugen, wie die Gemeinde Spiesen-Elversberg als Schulträger mitteilt. Zur Einschulung der Abc-Schützen Anfang September soll alles wieder picobello sein. Zurzeit ist eine Fachfirma aus Neu-Isenburg dabei, die Asbestböden zu entsorgen. Danach wird der Untergrund in den Klassensälen aufbereitet und Vinyl-Fußböden werden verlegt. Anschließend räumen die Mitarbeiter des Bauhofes in einer konzertierten Aktion alle Schulmöbel wieder an Ort und Stelle.

Weiterlesen

Gemeinderat Spiesen-Elversberg gibt Zuschüsse frei

Spiesen-Elversberg. Der Gemeinderat Spiesen-Elversberg hatte in seiner jüngsten Sitzung über die Vergabe von Zuschüssen an die ortsansässigen Vereine zu entscheiden. Insgesamt waren, laut Verwaltungsvorlage, Anträge in einer Höhe von rund 34 000 Euro gestellt worden. Nach einer Prüfung hätten sich förderfähige Kosten von rund 19 300 Euro ergeben. Diese hat sich die für solche Angelegenheiten eigens gegründete Arbeitsgruppe „Investitionszuschüsse“ vorgenommen, durchleuchtet und die Anträge bewertet. Letztlich konnte man sich auf eine Ausschüttung von rund 15 700 Euro einigen. Bedacht werden unter anderem die Awo, der BC 1921 Elversberg, der Malteser Hilfsdienst und Borussia Spiesen. In der Arbeitsgruppe hat man sich darauf geeinigt, jeweils die Hälfte der beantragten förderfähigen Kosten zu übernehmen. Einziger Ausreißer ist der TC Schwarz-Weiß Elversberg. Hier waren Gelder für die Sanierung der Herrenumkleide beantragt und in fast doppelter Höhe bewilligt worden, weil es offenbar deutlich mehr zu tun gibt. Der Rat beschloss die Zuschuss-Vergabe einstimmig. spe

Saarbrücker Zeitung vom 11.07.2016

Nächstes Kapitel in einer langen Bau-Geschichte

Im Wohn- und Gewerbegebiet „Am Truckenbrunnen“ in Spiesen fand am Mittwoch der Spatenstich statt

Mit Gemeindevertretern und Förderern gab Spiesen-Elversbergs Bürgermeister Reiner Pirrung am Mittwoch den Startschuss zur mehrmals verschobenen Baustelle „Am Truckenbrunnen“. In eineinhalb Jahren könnten die ersten Bauherren einziehen. Manch einem ist das zu spät.

Von SZ-Redaktionsmitglied Robert Schmidt

Weiterlesen

Acht Millionen Euro für Abwasser

EVS weiht das neue Pumpwerk in der Rohrbacher Mühlstraße ein – Teile von Spiesen werden mit bedient

Etwa drei Jahre mit begleitenden Maßnahmen hat der Bau des Abwasser-Pumpwerkes in der Rohrbacher Mühlstraße gedauert. Es soll die Abwässer Rohrbachs und eines Großteils von Spiesen in Richtung Kläranlage Brebach befördern – und das mit hoher Geschwindigkeit.

Von SZ-Mitarbeiterin Cornelia Jung

Weiterlesen

Ärger um den Truckenbrunnen

Anwohner-Ehepaar beschwert sich über mangelnde Abstimmung mit der Gemeinde

Im Neubaugebiet am Spieser Truckenbrunnen soll es bald mit der Erschließung losgehen. In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates haben Anwohner ihrem Ärger Luft gemacht. Die Sache liegt beim Verwaltungsgericht.

Von SZ-Redakteur Oliver Spettel

Weiterlesen

Gemeinderat finanziert Feuerwehr-Fahrzeug für Spiesen-Elversberg

Spiesen-Elversberg. Der Gemeinderat Spiesen-Elversberg hat in seiner jüngsten Sitzung am vergangenen Freitag grünes Licht für eine kostenintensive Anschaffung gegeben. Für die Feuerwehr im Löschbezirk Elversberg ist ein neues Großfahrzeug, ein sogenanntes Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug (HLF 20/30) bestellt worden, wie die Verwaltung aus dem nichtöffentlichen Teil der Sitzung berichtet.

Weiterlesen

Flüchtlinge und politisches Tagesgeschäft

Gemeinderat Spiesen-Elversberg im thematischen Spagat

Die Aufnahme und Betreuung von Flüchtlingen bindet Arbeitskräfte in der Verwaltung – nicht nur in Spiesen-Elversberg. Der Gemeinderat lässt sich deshalb jeden Monat durch einen aktuellen Statusbericht informieren. Hinzu kommen die alltäglichen Aufgaben des Gremiums.

Von SZ-Redakteur  Oliver Spettel

Weiterlesen